Seminare für Erwachsene

Ich biete Märchen-Erleben-Seminare und Biblische-Geschichten-Erleben an, die auf der Initiatischen Märchen- und Mythenarbeit® basieren sowie Kurse zum Geführten Zeichnen, einer Methode der Initiatischen Therapie. Die hier aufgeführten Angebote sind für Erwachsene. Kurse für Kinder und Jugendliche finden Sie hier.

Weitere Termine

Ab Mitte Juli ist Sommerpause. Im Herbst geht's weiter. Die Termine dazu folgen in Kürze!

Keinen passenden Termin gefunden?

Gerne komme ich auch zu Ihnen in die Gemeinde, Pfarrgemeinde oder die Gruppe, die Interesse an Initiatischer Märchenarbeit hat. Auch Einzelstunden können vereinbart werden.

Rufen Sie einfach unter der +49 8623 2336003 an, schreiben eine Mail an info@sandra-heilmaier.de oder benutzen mein Kontaktformular. Ich freue mich auf Sie.

Lebendigkeit im Alltag

Ziel bei all meinen Seminaren ist es, dass Sie als Teilnehmer mit dem in Berührung kommen, was Sie betrifft, was Ihnen wichtig ist, was Sie ganz tief in Ihrem Herzen berührt. Durch Ihr ganz eigenes Erleben kommen Sie in Kontakt mit sich selbst.

Kraft und Bewusstes Handeln

Im Erleben können verborgene Kraftquellen sichtbar werden ebenso wie alte, behindernde Muster, die bewusst gelöst werden können. Diese Erkenntnisse und Erfahrungen können Sie dann als lebendige Kraft in Ihren Alltag integrieren.

Inspiration und Wertschätzung

In der Gruppe wird deutlich, dass es viele Wahrheiten, viele verschiedene Sichtweisen und ein vielfältiges Erleben ein und derselben Sache gibt. Jeder nimmt den anderen in seinem Erleben war, jeder hat seinen Platz. Ein anderer Blick auf die eigene Situation kann möglich werden, inspiriert durch das Erleben der anderen.

Eine Teilnehmerin berichtet: "Ich konnte den König nur als bösen Menschen sehen. Durch das Erleben einer anderen Teilnehmerin konnte ich sehen, dass er ein Herz hat, dass er sehr verletzt und in Not ist. Das hilft mir, ihn anzunehmen."

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.